Content-Type: text/html Biodiesel/RME/PME - ALDiesel/Poel/SVO - TDI/PD/CDI/JTD/HDI-Technik

Biodiesel/RME/PME - ALDiesel/Poel/SVO - TDI/PD/CDI/JTD/HDI-Technik

[ Home ]

[62289]

Date: March 08, 2013 at 19:47:24
From: Rhanie, [ip-126.privitize.com]
Subject: Wie fühlt sich denn eine aktivlenkung an?
URL:
http://de.wikipedia.org/wiki/Aktivlenkung

Hallo!

Ich meine die dinger die bei ger. Geschwindigkeiten eine höhere "Ubersetzung" haben als bei hohen.
Ist das nicht etwas seltsam?
Ich glaube ich hätte leiber den gewohnten ausschlag der räder bei jeder fahrsituation.
Lecker ist natürlich die einparkhilfe oder eingriffe wie bei schleudern etc.
wer nich weiss was ich mein: http://de.wikipedia.org/wiki/Aktivlenkung
http://www.zf-lenksysteme.com/produkte/pkw-lenksysteme/aktivlenkung.html
http://www.zf-lenksysteme.com/uploads/media/Aktivlenkung_Lenksaeule_0911_D.pdf

Gruß Rhanie.

Responses:
[62295] [62296] [62298]
[62295]

Date: March 13, 2013 at 23:54:36
From: Werner, [p5b379c6e.dip.t-dialin.net]
Subject: Hab ich schon Ende der 80er ausprobiert

Moin,

ich verstehe den Wiki-Beitrag nicht! Als wenn das sowas Neues wäre . . .

Ich bin 1989 in Amerika mit einem Honda-soundso (irgendein Sportwagen) gefahren von den Leuten bei denen ich gewohnt habe. Dieses Auto wurde in den Tests lächerlich gemacht wegen seiner "technischen Spielereien", aber der USA-Bürger weiß solche Tests zu lesen. In der Motorpresse kommen die ausländischen Autos nie gut weg.

Also kurz und gut, je schneller, desto mehr Ausschlag und desto stärker oder weniger stark werden die Hinterräder gelenkt. Spurwechsel auf schneller Autobahnfahrt geht dann tatsächlich so, daß Vorder- UND Hinterräder in die gleiche Richtung ausschlagen, allerdings verschieden stark. Das ist gar nicht schlecht ! So ein Auto wackelt nicht, sondern wechselt einfach nur die Spur, das ist erstmal ganz merkwürdig, aber man gewöhnt sich gerne dran.

Beim Einparken zieht das Auto den Arsch zur Seite weg, daß man mit den Augen rollt - das ist cool und nicht gewöhnungsbedürftig.

Blöd ist der Umstieg auf normale Autos, das fühlt sich an, wie Einkaufswagen mit starren Rädern.

Honda hatte damals allerdings keine automatischen Gegenlenkaktionen programmiert. Das lief alles noch nach Parameter Fahrgeschwindigkeit. Ich glaube, das Auto hatte noch nicht mal ABS, ich weiß es aber nicht mehr.

Gruß

Werner

  • View the previous message in this thread
  • Go to the top of this thread

    [62296]

    Date: March 14, 2013 at 07:31:27
    From: Rhanie, [ip-129.privitize.com]
    Subject: Re: Hab ich schon Ende der 80er ausprobiert

    Hi Werner!

    Ich meinte nicht allradlenkung (sowas hatte n modell von mir, habs irgendwann stillgelegt weils mich fertiggemacht hat.) sondern die beschriebene lenkung mit variablen ausschlag.
    meine überlegung war ob sich das nicht seltsam anfühlt wenn man mal mehr und mal weniger drehen muss um den selben lenkeinschlag zu erhalten, stell mir das spez. bei autobahn albern vor wenn ich quasi "nachlegen" muss um dem lkw vormir auszuweichen.
    zum einparken sicherlich klasse, aber dann doch bitte vollautomatisch.

    Gruß Rhanie.
    P. S. Das erste mal hab ich das in nem video hier in nem automuseum gesehen, gibts in der ecke hier einige.

  • View the previous message in this thread
  • Go to the top of this thread

    [62298]

    Date: March 14, 2013 at 13:08:29
    From: ray, [213.70.5.57]
    Subject: ..ich nicht, aber

    Moin,

    Der Mensch/Fahrer bemerkt im Fzg. eigentlich ja nicht den Kurvenradius (nur den erzwingst du innerhalb der fahrdynamischen Grenzen ja mit dem Lenkeinschlag) sondern die Seitenkraft als fühlbares Produkt von Radius und Geschwindigkeit.
    Also warum nicht die Lenkung obenrum entschärfen und zu jedem Lenkeinschlag die gleiche Seitenkraft bieten? Das gibt dem Fahrer Sicherheit und vermindert schon das rumgewackle bei hohen Geschwindigkeiten..untenrum hingegen gibt es Rangierkomfort..gibt schlimmere Entwicklungen im Automobil :-).

    ein Wort zur aktiven(!)Allradlenkung...das ist technologisch seit einigen jahren sehr gut machbar (elektrisch, hydraulisch aktuiert gab es auch, immer durch rechner kontrolliert) und lief in prototypisch umgerüsteten Serienautos und hat sehr viele fahrdynamische Vorteile beim (durch Rechner!) kontrollierten Fahrmanövern.

    Den aktuellen Stand kenne ich nicht (Serieneinsatz in irgendeinem Oberklassefahrzeug), aber wenn es prototypisch vor 6-8Jahren funktionierte, sehe ich keinen Grund dafür, daß es ein Hersteller schon anbieten könnte. Solche Gimmicks brauchen Zeit, außerdem wird gebaut was sich gewinnmaximiert verkaufen läßt, nicht was geht...

    gruß

    Ray

  • View the previous message in this thread
  • Go to the top of this thread

      Generated by UFORUM version 1.00
         Last Updated: 17-Jan-2018 20:23:24, 79314 Bytes
         Author: ulinux